Herbst-Workshop in die Rocky Mountains

Kanada - Fotoreise nach Banff

11 Tage
ab 5.390,00 €

Gruppengröße:
6 bis 8 Personen

Dieser Workshop führt uns nach Kanada in...

... die Rocky Mountains. Mächtige Gebirgsmassive vor türkisenen Seen sollen uns als Grundlage für unsere Landschaftsfotografie dienen. Im Laufe der elftägigen Fotoreise wollen wir den ältesten Nationalpark Kanadas um Banff und seine kleinen Geschwister den Yoho und Jasper National Park fotografisch erkunden. Die Farbenpracht des Herbstes eröffnen uns eine abwechslungsreiche Motivwelt, die von eindrucksvollem Gebirge komplettiert werden. Wir werden uns entlang des berühmten Icefields Parkway von Calgary und Banff aus bis nach Jasper vorarbeiten und dabei Abstecher zum Abraham Lake machen, um unseren Loop nach eineinhalb Wochen über Lake Louise wieder in Calgary zu beenden. Auf dieser landschaftlich einmaligen Route entlang des imposanten Panoramas werden wir stets zur besten Zeit und besten Licht am Motiv stehen, da hier einzig und allein die Landschaftsfotografie im Vordergrund steht.Mit der lokalen Landschaftsfotografin Dani Lefrancois wird uns eine Legende der Rocky Mountains zur Seite stehen. Sie kann durch Ihre exzellente Ortskenntnis auch kurzfristig Entscheidungen treffen, damit wir immer am richtigen Ort sind, wenn der Auslöser gedrückt werden will. Wie auf jeder Fotoreise kann es sein, dass das Tagesprogramm angepasst werden muss, doch wir sind dank Dani zu jeder Zeit am bestmöglichen Standpunkt. Mit dabei ist außerdem der deutsche Landschaftsfotograf Nicolas Alexander Otto, welcher sich bereits im hohen Norden Norwegens und Island einen Namen gemacht hat. Während unserer Reise werden wir in typisch kanadischen Lodges und Mittelklasse Hotels nächtigen, um unsere Energie wieder aufzuladen.Kamera-Equipment: Spiegelreflex oder Spiegellose Kamera Stabiles Stativ (kein Reisestativ) Brennweiten von 16mm bis 200mm Mindestens 4 Batterien und Ladegerät Fotorucksack für kürzere Wanderungen Weitere Informationen zu den beiden Fotoprofis finden Sie unter Dani Le Francois Landscape Photography und Alexander Otto 
  • Unterwegs mit den Profifotografen Dani Le Francois und Alexander Otto
  • Die besten Fotospots in den Rocky Mountains
  • Kanadas Indian-Summer
  • Die legendäre Morant’s Curve
  • kristallklare Seen und...

Termin & Preise:

Termin Einzelbelegung Doppelbelegung Status
09.09.2025 bis 19.09.2025
ab 5.390,00 €
ab 5.390,00 €
buchbar

Features:


Anreise
Flüge nicht inkludiert
Gruppengröße
Kleingruppe bis 8 Personen
Mindestteilnehmerzahl
Ab 6 Personen garantiert
Reiseführer
Begleitet von einer versierten Reiseleitung
Reisekategorie
Gruppenreise
Reiseschwerpunkt
Fotoreise
Veranstalter
travel-to-nature
Enthalten:
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Frankfurt
  • Zusätzliche lokale Reiseleitung ab/bis Calgary
  • 10 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Privatbad in guten Mittelklasse-Hotels und Lodges
  • Verpflegung und Ausflüge gemäß Detailprogramm
  • Transfers in klimatisierten Kleinbus
  • Reiseunterlagen
  • Betreuung durch unsere Agentur vor Ort
Nicht enthalten:
  • Teilweise Verpflegung.
  • Interkontinental Flüge (wir senden Ihnen gerne ein Angebot zu)
  • Zusatzleistungen Flüge: Rail & Fly Ticket, Sitzplatz, Spezialverpflegung, etc. (auf Anfrage und gegen Aufpreis bei uns buchbar – bitte bei Buchung mit angeben)
  • fakultative/optionale Ausflüge und Eintritte 
  • Reiseversicherungen (auf Anfrage bei uns buchbar)
  • Für Ihre laufenden Kosten (Essen, Getränke) benötigen Sie erfahrungsgemäß zwischen CAN$30 und CAN$60 pro Tag pro Person, eher weniger als mehr. Souvenirs natürlich nicht inbegriffen 

Fotoguides bei dieser Reise:

Nicolas Alexander Otto

Fotografie ist meine Passion

Zum Profil


Reiseverlauf:

Anreise nach Calgary

Willkommen in Kanada! 

Direkt nach der Ankunft geht es los und wir starten in Richtung Banff, wo wir die ersten Nächte verbringen. Heute lernen wir Alexander und Dani, unsere lokale Reiseleiterin, beim ersten gemeinsamen Abendessen kennen. Während des Essens können wir fotografische Vorlieben und Wunschmotive besprechen, schauen welche Schwerpunkte im Workshop gesetzt werden sollen und wie die Reise im Einzelnen strukturiert ist.

Fahrtzeit: 1,5 Stunden (ca. 140km)

Voller Tag in Banff und Umgebung

Unser zweiter Tag beginnt nach einem entspannten Frühstück. Damit wir uns alle von der Anreise erholen können und volle Energiespeicher haben, beginnen wir erst im Laufe des Vormittags mit dem Programm. Wir verbringen den ganzen Tag damit, das malerische Banff zu erkunden. Wir beginnen mit einer Stadtbesichtigung, bei der wir die historischen Sehenswürdigkeiten und die charmante Atmosphäre dieser Bergstadt entdecken können.

Über den Tag hinweg sorgen unsere Reiseleiter dafür, dass jeder von uns auf seinem Level die bestmögliche Atmosphäre zum Fotografieren bekommt. Wir toben uns rund um Banff aus, bis der Sonnenuntergang sich nähert.

Zusatzoption: Wenn möglich, wollen wir zum Sonnenuntergang auf den Sulphur Mountain fahren. Von diesem 2285 Meter hohen Berg haben wir einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt und auf die umliegenden Täler.  Die Gondelfahrt ist mit knapp 60 kanadischen Dollar nicht günstig, aber es kann einen Gruppenpreis geben. Der Ausblick belohnt uns umso mehr.

Abendessen nach Sonnenuntergang. Es gibt ein paar Restaurants in der Nähe des Hotels, falls gewünscht können wir auch eine Reservierung im Sky Dinner auf dem Sulphur Mountain selbst andenken.

Heute übernachten wir noch einmal in der Canalta Lodge.

Fahrzeit ca. 2 Stunden (100 Km)

Auf dem Windermere Highway zum Kootenay Nationalpark

Heute geht es für uns auf dem Windermere Highway in Richtung Kootenay Nationalpark. Diese Straße ist nicht so touristisch wie der Trans-Canada Highway und bietet uns die Möglichkeit zum Wandern, zur Tierbeobachtung und natürlich eine Menge Zeit zum Fotographieren. Die Landschaft hier ist einzigartig und ganz anders als noch in Banff und im Bow Valley. Die Gegend ist bekannt für häufige Blitzeinschläge. Waldbrände führten dazu, dass wir entlang der Straße sehen können, wie sich der Wald hier über mehrere Jahrzehnte erholt hat und die Bäume unterschiedlich alt sind. Kurze Pfade führen immer wieder in Canyons und zu farbenfrohen Spots.
Die Straße zweigt zwischen Banff und Lake Louise ab und führt zum Kootenay Nationalpark. Dort angekommen werden wir die restliche Zeit damit verbringen die perfekten Aufnahmen des Kootenay Rivers durch die Schluchten des Nationalparks zu schießen. 

Gegen Abend fahren wir dann wieder zurück nach Banff. 

Morants Curve und Lake Louise

Der vierte Tag unserer Reise beginnt bereits früh, damit wir den Sonnenaufgang bei den Vermilion Lakes fotografieren können. Nachdem wir den Tag mit einem fantastischen Morgen begonnen haben, fahren wir weiter zur Morant’s Curve, bekannt für Bilder der Canadian Pacific Railway, die sich hier auf dem Weg durch das Tal vor dem Hintergrund der Berge entlangschlängelt. 

Übernachten werden wir heute in der Mountaineer Lodge in Lake Louise.

Moraine Lake und Gondelfahrt am Lake Louise

Heute Morgen gibt es ein weiteres Highlight der Tour mit einem Sonnenaufgang am faszinierenden Moraine Lake. Hier bietet sich uns ein tolles Fotomotiv, das bekannt für den Banff National Park ist: Ein türkisblauer See vor den Rocky Mountains, die von der aufgehenden Sonne angestrahlt werden. Danach werden wir mit der Gondel auf den Whitehorn Mountain fahren, der im Winter als bekannstes Skigebiet genutzt wird. Im Herbst können dort gold-gelbe Lärchen fotografiert werden. Bei einer Wanderung machen wir uns auf die Suche nach dem besten Fotospot, um die Bäume vor einer atemberaubenden Kulisse abzulichten. 

Bei einem Mittagessen im Whitehorn Café werden wir den Ausblick auf Lake Louise und die Rocky Mountain weiter genießen.

Nach der Mittagspause fahren wir ein Stück nach Westen, um mit dem Emerald Lake und der dortigen Lodge direkt die zweite Ikone der Canadian Rockys an einem Tag zu bebildern. Mit ihren warmen Lichtern bietet die Lodge auch nach Sonnenuntergang ein würdiges Motiv, so dass wir auch nach dem Verschwinden des Sonnenlichts gegebenenfalls noch etwas bleiben.

Nach so einem grandiosen Tag fahren wir zu unsere Unterkunft, der Glacier View Lodge. 

 

Entlang des Icefields Parkway

Am sechsten Tag stehen wir erneut früh auf, um den Sonnenaufgang am Bow Lake zu fotografieren. Auf dem Weg entlang des Icefields Parkway halten wir an verschiedenen Highlights wie dem Columbia Icefield oder Peyto Lake, je nach dem wie das Wetter und Licht gerade fällt. Dieser Abschnitt der Rocky Mountains lockt alle paar Kilometer mit einem neuen Ausblick auf das Bergpanorama, es wird uns auf unserer Fahrt also auf keinen Fall langweilig. Unser Frühstück werden wir im Saskatchewan Crossing Restaurant einnehmen. Gestärkt geht es weiter zum Mistaya Canyon, wo wir eine Wanderung unternehmen werden.

Den Sonnenuntergang werden wir heute bei den Icefields verbringen. Hier bleiben wir auch nachdem die Sonne untergegangen ist, da es der perfekte Ort für Astro-Fotographie ist. Müde fallen wir danach in unser Bett. 

Fotografie rund um Jasper

Unseren Morgen verbringen wir heute erneut am Icefield Parkaway für stimmungsvolle Fotos vom Sonnenaufgang. Danach machen wir uns auf um den Beauty Creek zu besuchen. Natürlich darf auch ein Abstecher zu den Sunwapta Wasserfällen nicht fehlen. Alex und Dani werden uns dabei Tipps geben, wie man fließendes Gewässer am besten festhalten kann. Um dann das Gelernte direkt auszuprobieren und zu üben, besuchen wir im Anschluss den Athabasca Wasserfall. 

Angekommen in Jasper checken wir in unser Hotel ein. Danach machen wir uns auf den Weg zum Malgine Lake, um dort eine Bootstour zur Spirit Island zu machen. Erwähnenswert ist, dass der Jasper Nationalpark ein sogenanntes Dark Sky Schutzgebiet ist. Das bedeutet, dass es sich um ein Gebiet mit einem herausragenden Sternenhimmel handelt und das wegen der nächtlichen Umwelt in großem Umfeld geschützt wird.
Im September sind die Nächte schon lange genug und wir haben vielleicht sogar Glück und können Nordlichter fotografisch einfangen.
 

Pyramid und Medicine Lake

Heute stehen folgende Highlights von Jasper auf unserem Plan: Wir beginnen mit dem mystischen Pyramid Lake, wo sich majestätische Berggipfel im klaren Wasser spiegeln. Weiter geht es durch die beeindruckende Schlucht des Maligne Canyon und zum geheimnisvollen Medicine Lake, der je nach Jahreszeit verschwindet oder wieder auftaucht. Entdecken Sie die unberührte Natur am Edith Lake und lassen Sie sich von der Vielfalt der Landschaften inspirieren.

Gegen Nachmittag erkunden wir auch das charmante Städtchen Jasper, wo Geschichte und Kultur aufeinandertreffen. Wir schlafen erneut im Mount Robson Inn.

Abraham Lake und weiter Richtung Banff

Wir verlassen Jasper und machen uns auf den Weg nach Banff. Auf dem Weg halten wir am malerischen Abraham Lake, um unvergessliche Fotos zu machen. In Nordegg gönnen wir uns ein köstliches Mittagessen und verbringen den Nachmittag in der Gegend. Später setzen wir unseren Weg fort in Richtung Banff. Bei unsere Fahrt haben wir genug Zeit, um die spektakuläre Landschaft der kanadischen Rockies zu erleben.

Spät am Abend erreichen wir Banff.

Letzter Morgen in Banff

Am letzten Morgen in Banff haben wir Zeit, die Schönheit der Umgebung ein letztes Mal zu genießen. Anschließend machen wir uns auf den Weg nach Calgary und lassen damit die majestätischen Rocky Mountains hinter uns.
Für den Abend in Calgary können wir entscheiden, ob wir den Stephen Avenue Walk erkunden wollen. Hier gibt es eine Vielzahl von Restaurants, Geschäften und Straßenkünstlern finden. Alternativ können wir den Calgary Tower besuchen, um einen atemberaubenden Blick auf die Stadt bei Sonnenuntergang zu genießen. Eine weitere Option ist ein Besuch im historischen Viertel Inglewood, das für seine charmanten Boutiquen, Galerien und Cafés bekannt ist.

Rückflug

Heute heißt es Abschied zu nehmen und die Heimreise anzutreten. Wir verabschieden uns von Dani und werden zum Flughafen von Calgary gebracht.

Bei Rückflug am Nachmittag ist die Ankunft in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz am nächsten Tag.

Fahrzeit ca. 30 Min (ca. 15km)

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!
Bei Fragen kontaktiere uns gerne!

Reiseanbieter:
travel-to-nature ® GmbH
Kreuzmattenstr. 10a
D-79423 Heitersheim
https://www.travel-to-nature.de

Weitere Reisen mit diesen Guides

Fotokurs Bayern
Fotokurs Bayern

Fotoworkshop in perfekter Alpenidylle an Ufern kristallklarer Bergseen und steiler Bergpanoramen. Verbessern Sie Ihre Outdoor Fotografie und Landschaftsfotografie Skills!

ab 1.528,- €

Fotokurs Teneriffa
Fotokurs Teneriffa

Teneriffas atemberaubende Landschaften und die Geheimnisse des Nachthimmels. Fotoreise mit professioneller Begleitung – jetzt buchen!

ab 1.915,- €