Islands Norden im Winter

Polarlichter fotografieren

9 Tage
ab 3.770,00 €

Gruppengröße:
6 bis 7 Personen

Eine winterliche Kleingruppenreise zu den spektakulärsten Fotomotiven in Islands Norden. Unter Anleitung von Sven Herdt, Fotograf und Islandkenner, werden Ihnen sicher sensationelle Fotos gelingen.

Fotoreise Island - Polarlichter fotografieren

Tauchen Sie mit dieser Fotoreise ein in die malerischen Landschaften und atemberaubenden Naturschauspiele Islands. Heiße Quellen, tosende Wasserfälle, Küstenlandschaften mit bizarren Felsformationen und viele weitere Sehenswürdigkeiten machen das winterliche Island zu einem Traumziel für Fotografen. Mit etwas Glück erleben Sie sogar eines der spektakulärsten Naturereignisse der Welt: Polarlichter, die bunten Lichtspiele, die jeden Winter in den nördlichen Regionen über den Nachthimmel tanzen.

Dieser Fotoworkshop für Hobby- und Profifotografen mit dem Schwerpunkt Landschaftsfotografie und Naturfotografie führt Sie in den Norden und Westen Islands, eine Region, die touristisch noch wenig erschlossen ist, schon gar nicht zu dieser Jahreszeit. Dabei gibt es hier viel zu entdecken: Markante Berge wie der Kirkjufell oder schroffe Küsten bei Troll von Hvitserkur sind nur zwei der Highlights. Außerdem warten imposante Wasserfälle wie der Godafoss. Ein einmaliges Erlebnis ist sicherlich auch die Superjeeptour ins Hochland. So gelangt man zum fotogenen Wasserfall Aldeyjarfoss. In einer kleinen Reisegruppe unter der Leitung von Walter Luttenberger, Profi Fotograf und Islandkenner, können Sie ungestört Ihrem gemeinsamen Hobby nachgehen, Fotomotive entdecken und in Szene setzen.

Von der Hauptstadt Reykjavik geht es zunächst Richtung Ost, nach Egilsstadir. Dort startet Ihre Fotoreise und Sie fahren zum See Myvatn, der berühmte Wasserfall Godafoss und die Geothermalfelder um Namaskard. Im Westen begrüßt Sie die kontrastreiche Landschaft der Halbinsel Snaefellsnes, wo die pechschwarze Kirche Budir, die Klippen um Anarstapi, der Lòndrangar, der schwarze Strand bei Djupalon und der markante Berg Kirkjufell beeindruckende Fotomotive bieten.

Diese Nord Island Fotoreise findet im direkten Anschluß mit der Süd Island Fotoreise - Island schönste Winterlandschaften statt. Beide Fotoreisen lassen sich zu einem einmaligen fotografischen Erlebnis kombinieren.

Sollte die Fotoreise Island bereits ausgebucht sein oder der Termin nicht zusagen, können wir Ihnen auch die Fotoreisen Island mit unseren Fotoreiseleitern Sven Herdt und Kai Hornung empfehlen. Alle unsere Fotoreisen und Fotoworkshops in Europa, Afrika, Asien und Nordamerika finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Wir freuen uns auf Sie!


Termin & Preise:

Termin Einzelbelegung Doppelbelegung Status
27.02.2025 bis 07.03.2025
Einzelbelegung: 4.629,00 €
Doppelbelegung: 3.770,00 €
4.629,00 € 3.770,00 € buchbar

Features:


Kleine Gruppe
max. 7 Teilnehmer
Foto Coach Walter Luttenberger
Profifotograf und Islandkenner
Individuelle Betreuung
Coaching for Anfänger und Fortgeschrittene
mit etwas Glück
Polarlichter fotografieren in Island
Reisedauer
9 Tage
Enthalten:
  • Fotoreise Island & Erlebnisreise gemäß Verlauf
  • Übernachtungen in Hotels bzw. Guesthouses lt. Ausschreibung
  • Foto Coaching mit deutschsprachigem Foto Guide
  • Verpflegung lt. Ausschreibung
  • anteilige Mietwagenkosten
  • Flughafentransfer lt. Ausschreibung ab/bis Keflavik Airport
  • Superjeep Tour lt. Ausschreibung
  • lokale Steuern
Nicht enthalten:
  • Alle nicht genannten Leistungen
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • Anreise (gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot für Ihre Anreise)
  • ggf. vor Ort zu zahlende Tourismus Abgabe

Fotoguides bei dieser Reise:

Walter Luttenberger

Fotografie ist meine Passion

Zum Profil


Reiseverlauf:

Start in eine faszinierende Welt im rauen Nordatlantik

Ihre Reise in die faszinierende Welt Islands beginnt mit einem Flug nach Keflavik, dem Tor zum nördlichen Atlantik. Abflüge sind von verschiedenen deutschen, österreichischen und schweizerischen Flughäfen möglich. Nach Ihrer Ankunft in Keflavik erfolgt der Transfer zum Hotel in Reykjavik. Die Hauptstadt dient als Ausgangspunkt und Ziel Ihrer winterlichen Fotoreise.

Island erwartet Sie mit seinen brodelnden Schlammpfuhlen, speienden Geysiren, majestätischen Gletschern und atemberaubenden Wasserfällen – ein wahres Paradies für Abenteuerlustige und Freunde der Naturfotografie. Wenn Sie Ihre Reise um ein paar Tage verlängern möchten, vor Beginn der Fototour oder im Anschluss, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Ihren Foto Coach Walter Luttenberger treffen Sie morgen in Egilsstaðir, in den Ostfjorden.

Den Vormittag verbringen Sie in Reykjavik, ehe Sie nach Egilsstaðir weiterfliegen und dort Ihren Foto Coach treffen

Der Vormittag steht zur freien Verfügung in Reykjavik. Besuchen Sie das Reykjavik Aurora Center, ein Geheimtipp und bereits im Reisepreis enthalten. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um das Nordlicht. Natürlich hoffen wir, dass Sie den wilden Tanz am isländischen Firmament in den kommenden Tagen oft beobachten können. Dennoch erfahren Sie hier viel über die Entstehungsgeschichte und die Mythologie der Nordlichter. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps, wie Sie die Nordlichter am besten beobachten können. Vielleicht kann Walter, Ihr Foto-Coach, noch etwas von Ihnen lernen?
Sie sollten aber rechtzeitig zum Hotel zurückkehren, denn der Transfer zum Stadtflughafen von Reykjavik steht an. Von hier aus geht es in ca. 1 Stunde Flugzeit in die Ostfjorde. Dort angekommen werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, treffen Sie am Abend in der Lobby des Hotels Walter Luttenberger, Ihren Foto-Coach für die kommenden Tage unserer Fotoreise nach Island, und die anderen Teilnehmer der Island Fotoreise. Ihre Kamera sollten Sie bereits mitgebracht haben. Wenn es das Wetter zulässt, geht es am Abend schon zu einem ersten Fotoshooting in die isländische Nacht bei Egilsstadir. Und vielleicht begrüßen Sie zur Einstimmung auf die kommenden Tage die isländischen Polarlichter mit ihrem wilden Tanz am Firmament.

Faszinierende Fotomotive rund um den Myvatn See: Wasserfälle und Geothermalfelder

Die nächsten Tage verbringen Sie rund um den wunderschönen See Myvatn, auch Mückensee genannt. Ein ganz besonderes und eisiges Abenteuer erwartet Sie bei der Superjeeptour hinein in das Hochland zum Aldeyjarfoss bis hin zum Hafnarbjargafoss. Diese verschneiten Wasserfälle sind zu dieser Jahreszeit und dem dämmrigen isländischen Winterlicht einfach wunderschön und sehr fotogen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die abwechslungsreiche Gegend rund um den Myvatn-See zu erkunden. Hier befindet sich beispielsweise das bizarre Dimmuborgir, die dunkle Stadt. Tatsächlich ist es aber keine Stadt, sondern ein verwunschen wirkendes Lavafeld, das von schroffen Felsen, Bögen und Höhlen geprägt ist. All das erinnert an die Silhouette einer Stadt mit Türmen, Straßen und Brücken. Mit Schneeverwehungen erinnert es an ein Lost Place. Ein weiteres Highlight sind die Geothermalfelder rund um Namaskard, auch bekannt als Hverir. Hier brodelt heißer Schlamm aus der Erde, während Wasserdampf durch die Luft wabert. Diese farbenfrohe skurrile Landschaft bietet unzählige fotografische Möglichkeiten. Ein weiteres Highlight ist der Godafoss Wasserfall, den Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Unberührte Winterschönheit: Fotografische Abenteuer in Siglufjörður

Nach den letzten faszinierenden und abwechslungsreichen Tagen in Myvatn setzen wir unsere Fotoreise fort und erreichen mit Siglufjörður ein abgelegenes Juwel und gleichzeitig den nördlichsten Punkt unserer winterlichen Island-Fotoreise. Diese charmante Region, eingebettet zwischen majestätischen Bergen und dem offenen Meer, ist fernab von künstlichem Licht und bietet uns eine ideale Gelegenheit, die atemberaubenden Polarlichter zu erleben und zu fotografieren – ein Highlight, auf das wir alle voller Vorfreude hoffen. Voraussetzung für Polarlichter sind einerseits Sonnenstürme im Universum und ein wolkenloser Himmel. Wenn diese beiden Faktoren aufeinandertreffen, richten Sie mit Einbruch der Dunkelheit die Augen und Kameras gen Himmel und warten gespannt auf das magische Leuchten der Aurora Borealis. Die Polarlichter, die in spektakulären Grüntönen und violetten Schleiern über den Nachthimmel tanzen, sind ein wahrhaftes Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Auch wird Ihnen Ihr Foto Coach zeigen, wie Sie die heißblütig wirkenden Nordlichter mit Ihrer Kamera einfangen können.

Unsere Fotoreise führt Sie heute von der Ruhe Siglufjörðurs zum mystischen Hvitserkur

Das malerische Siglufjörður war einst Hochburg des Heringsfangs. Wenn Sie abseits der touristischen Route unterwegs sind, werden Sie hier nur wenige andere Fotografen antreffen. Lassen Sie sich von der Ruhe mit Ihrer Kamera tief in die isländische Winterlandschaft eintauchen. Heute haben Sie noch eine etwas längere Fahrt vor sich. Wenn Sie auf der Strecke nach Snaefellsnes einen Stopp einlegen, sollten Sie sich unbedingt den Hvitserkur ansehen. Dieser Basaltfelsen ist ein echtes fotografisches Highlight. Dieser bizarr geformte Basaltfelsen, der auch bereits auf einer isländischen Briefmarke verewigt wurde, ist an zwei Stellen ausgehöhlt, ragt 15 Meter hoch aus dem Meer und bietet ein grandioses Fotomotiv. Der Sage nach handelt es sich bei dem Felsen um einen Troll, der von der Sonne versteinert wurde, als er ein Kloster mit Steinen bewarf. Schließlich erreichen Sie Ihre Unterkunft auf der Halbinsel Snaefellsnes.

Snaefellsnes: Entdecken Sie Islands Miniaturwunder

Snaefellsnes ist ein weiterer Höhepunkt Ihrer Fotoreise, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Die Halbinsel, oft als „Island in Miniatur” bezeichnet, bietet eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften und Motiven, die Sie begeistern werden. Ihr Foto-Coach Walter Luttenberger kennt die besten Locations für ein fotografisches Abenteuer: die schroffe Küste bei Anarstapi, die Lòndrangar (zwei Felsnadeln vulkanischen Ursprungs), Vulkankrater, die pechschwarze Kirche Budir, der schwarze Strand bei Djupalon und Wasserfälle. Die Schönheit und Vielfalt Westislands werden Sie in ihren Bann ziehen und Ihre Fotoreise mit ganz besonderen, magischen Aufnahmen bereichern.

Abschied von Snaefellsnes und vielleicht ein letzter Tanz der Polarlichter

Noch einmal dürfen Sie den atemberaubenden Sonnenaufgang auf der Halbinsel Snaefellsnes erleben. Wenn Sie es noch zum Kirkjufell geschafft haben, haben Sie heute noch einmal die wunderbare Möglichkeit, diesen beeindruckenden Berg zu erleben. Der Kirkjufell ist wirklich ein ganz besonderer Berg. Das finden nicht nur wir, sondern auch viele andere. Der Kirkjufell wurde sogar unter die zehn schönsten Berge der Welt gewählt und ist eines der beliebtesten Fotomotive Islands. Auch wenn der Vulkankegel des Kirkjufel viele Postkarten ziert und auf vielen Instagram-Accounts zu finden ist, strahlt die Silhouette des Vulkans eine ganz eigene Mystik auf Ihre Bilder aus. Fast könnte man meinen, es handele sich um eine fantastische Grafik von einem Planeten in fremden Galaxien.
Heute fahren Sie zurück nach Reykjavik, der Hauptstadt Islands. Von dort sind es noch einmal ca. 45 Fahrminuten, bis Sie die Unterkunft bei Garður erreichen. Im Norden der Reykjanes-Halbinsel haben Sie noch einmal gute Bedingungen für atemberaubende Aufnahmen. Mit etwas Glück fotografieren Sie auch am letzten Abend Ihrer Island-Fotoreise den spektakulären Tanz der Polarlichter.

Ende der Winter Fotoreise durch den Norden Islands

Leider endet heute unsere Fotoreise durch den Norden Islands. Aber wir hoffen, Sie treten die Heimreise mit vielen positiven Eindrücken und beeindruckenden Bildern an und hoffen, Sie bald wieder auf einem unserer Fotoabenteuer begrüßen zu dürfen.

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!
Bei Fragen kontaktiere uns gerne!

Reiseanbieter:
Thürmer Reisen KG
Ekkehartstraße 15
D-85630 Grasbrunn
https://www.thuermer-tours.de

Weitere Reisen mit diesen Guides

Dolomiten Fotoworkshop
Dolomiten Fotoworkshop

Dolomiten Fotoworkshop - In den Dolomiten verbessern Sie Ihr Know How zum Thema Landschaftsfotografie in einer der spektakulärsten Regionen Europas: Sanfte Hügel, klare Seen und die schroffe Bergkämme

ab 2.353,- €

Fotoreise ins wildromantische Slowenien
Fotoreise ins wildromantische Slowenien

Halten Sie das wilde Herz Sloweniens in atemberaubenden Fotos fest! Fotoreise mit professioneller Begleitung.

ab 2.057,- €